Finden

Datenintegration, BI, Datawarehouse, ETL

Du hast alle Software-Lösungen in deiner Organisation zusammen und alles läuft für sich gut. Jetzt fehlen dir "NUR NOCH" die Schnittstellen zwischen diesen Tools, damit diese Ihre Daten austauschen und alles zusammen arbeitet. Dieses "NUR NOCH" bingt viele Menschen schließlich zur Verzweiflung, weil jede Software andere Technologien einsetzt, um Daten auszutauschen.

Im Datawarehouse-Bereich werden sehr viele Daten bewegt und ein Datawarehouse hat viele viele Schichten, die mit ihrer eigenen Logik bedient werden müssen. Der Motor in einem Datawarehouse sind ETL-Tools. ETL steht für Extract Transcode and Load. ETL kann aus fast allen gängigen Datenquellen lesen, diese in fast jedes Format umwandeln, mit anderen Datenquellen anreichern und im Ziel genau im richtigen Format wieder ausgeben. Ein besonderer Vorteil gegenüber geskripteten Lösungen ist, dass diese Tools einen grafisch dargestellten Prozess haben, der auch einem technischen Laien schnell verständlich genug erklärt werden kann, um zu verstehen, was und wo etwas mit den vielen Daten passiert.

Geht es um Datenintegration kann so ein Tool, mit seiner Flexibilität eines "Schweizer Taschenmesser für Daten" ebenfalls für Schnittstellen von verschiedenen Software-Lösungen eingesetzt werden. Es kann nahezu jede beliebige Datenquelle eingelesen und mit anderen Daten zusammengefügt werden, um dem Zielsystem alle gewünschten Informationen zu übermitteln. Bei kleinen Prozessen geht dies direkt bei komplexeren bietet sich der Aufbau eines SPOT (Singe Point Of Truth) an, besonders wenn Datenbestände für mehr als ein Ziel benötigt werden. Ein SPOT (es gibt dafür unterschiedliche Bezeichnungen) ist eine Datenbank, die alle gewünschten Informationen aus verschiedenen Quellen standardisiert bündelt und aktuell hält.

Geht so eine Enterprise-Lösung auch OpenSource und ohne Lizenzkosten? Klar, mit Talend Open Studio for Dataintegration ist so ein Vorhaben möglich. Du brauchst für die initiale Einrichtung allerdings einiges an Know-how. Die Komplexität ist individuell, lohnt sich aber für die Zukunft. Sicher ist: Es werden immer mehr Daten werden. Bekommst du die anders alle zusammen?

Gerne schule ich dich oder deine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Talend oder richte dir die ETL-Prozesse ein, die du brauchst.

Deine Cookie-Einstellungen